Die Unterstützer

From Wikipreneurship
Jump to: navigation, search

Hilfe in allen Lebenslagen - Gemeinnützige Genossenschaft "Die Unterstützer" gegründet

Quelle: Genocom / Main-Rheiner, 25.06.2008. Von Mara Braun

The new wave of social co-operatives in Germany is now one stronger with the launch in Rheinland-Pfalz of Die Unterstützer ('The Supporters)'. It combines the skills of disabled and able persons to create work. It provides services ranging from gardening to computing.


"Für behinderte Menschen ist ein Wiedereinstieg in die Arbeitswelt häufig schwierig bis unmöglich. Teilweise aufgrund von Einschränkungen, aber es gibt auch Hemmungen seitens der Arbeitgeber", sagt Hans-Peter Terno vom Zentrum für selbstbestimmtes Leben (ZsL). Bei ihren Treffen im ZsL beschloss eine Gruppe Betroffener, selbst aktiv zu werden und eine gemeinnützige Genossenschaft für personennahe Dienstleistungen zu gründen - "Die Unterstützer". Grundgedanke: Behinderte und nicht Behinderte bündeln ihre Fähigkeiten und schaffen so Arbeit für sich und bieten zugleich besondere Dienstleistungen. Aus der Initiatorengruppe fungiert Andreas Acker als Aufsichtsratsvorsitzender, Helmut Eisert sitzt im Vorstand gemeinsam mit Markus Engel, bislang als Handwerker selbständig und nun frisch zur Genossenschaft gestoßen. Angeboten werden Haus- und Gartenarbeiten, Verwaltung, EDV-Hilfe. Begleitungen zum Arzt oder Einkäufe sind ebenso denkbar wie Hilfe beim Tod eines Angehörigen. "Der Name ist Programm, es geht um Unterstützung, um ganzheitlichen Service", so Terno. Darin sieht die Genossenschaft ihr größtes Potenzial, "wir machen nicht nur den Garten, wir wechseln auch die Glühbirne oder helfen mit Abrechnungen", so Acker.

All diese Ideen brauchen Kapital. Da Rheinland Pfalz sich zum Ziel gesetzt hat, bis 2010 etwa 2000 Arbeitsplätze für behinderte Menschen in Integrationsprojekten zu schaffen, stellt das Land Investitionszuschüsse, laufende Personalkostenzuschüsse und Zuschüsse zu Beratungskosten bereit. "Anträge haben wir eingereicht, zudem Förderung durch die Aktion Mensch beantragt", sagt Eisert. Damit diese gewährt werden können, bedarf es einer Eigenkapitaldecke. "Da sind wir auf Spenden angewiesen und hoffen nun, viele Unterstützer für die gute Sache zu finden", appelliert Terno. "Wenn das Projekt Erfolg hat, gibt es nur Gewinner."

Kontakt:

Die Unterstützer: Gemeinnützige Genossenschaft in Gründung

Telefon +49 6131 230401

mailto://unterstuetzer@gmx.de